Jean Frei  Revisions- und Treuhand AG
Suchen     Sitemap     Impressum     Kontakt  
 

 
 
 
 
Aktuelle Informationen
Steuerliche Entlastung von Ehepaaren (01.01.2009)
Ehepaare werden bei der Direkten Bundessteuer ab dem Jahr 2008 steuerlich entlastet.
 
Verheiratete zahlten bis anhin deutlich mehr Steuern als gleich situierte Konkubinatspaare. Bei der Direkten Bundessteuer wird diese "Heiratsstrafe" ab der Steuerperiode 2008 gemildert.
 
Ehegatten, die in rechtlich und tatsächlich ungetrennter Ehe leben, können einen Verheiratetenabzug in der Höhe von CHF 2'500 vornehmen. Von diesem Abzug profitieren alle Ehepaare.
 
Sind beide Ehegatten erwerbstätig kann bei der Direkten Bundessteuer ein Doppelverdienerabzug geltend gemacht werden. Der Abzug hängt vom niedrigeren Nettoerwerbseinkommen (Erwerbseinkommen abzüglich Berufsauslagen, Beiträge an Säule 3a, Pensionskasseneinkäufe) ab.
 
Beträgt das niedrigere Nettoeinkommen weniger als CHF 7'600 kann dieses zu 100 % in Abzug gebracht werden. Liegt das niedrigere Nettoeinkommen über CHF 7'600 können 50 % dieses Einkommens in Abzug gebracht werden, mindestens aber CHF 7'600 und höchstens CHF 12'500.

 
Quelle: Kant. Steueramt, Zürich
zum Seitenanfang zum Seitenanfang     zurück zurück     Druckbare Version der Seite  Druckbare Version        aktualisiert: 08.01.2018